Einen Moment bitte!

loading
HANSER.DE  |   Impressum  |   Datenschutz  |   Redaktion  |   Mediadaten  |   RSS  |   Mobile
FORM+Werkzeug - die ZeitschriftNachrichtenNeue Produkte Meine Digitale AusgabeMessen und InnovationenService GuideFachpresse-SpiegelKarriereWhitepaperTermineBücherrapidXMediathekVDMA Werkzeugbau
Neue Produkte
04.06.2013
Empfehlen

Streifenlicht-Projektionssensor ›Phoenix‹

Wenzel erfasst Punktewolken

Mit dem Sensor ›Phoenix‹ bietet Wenzel eine neue Ebene in der optischen Messtechnik. Der 3D-Sensor erfasst berührungsfrei sowohl Geometrieelemente als auch Punktewolken in nur einem Arbeitsgang.
3D-Sensor ›Phoenix‹ von Wenzel
Der optische 3D-Sensor ›Phoenix‹ von Wenzel ist vollständig in die Software integriert und an Renishaw-Dreh- und Schwenkköpfe adaptierbar.
Der Phoenix besticht durch einfache Anwendung und zielt auf die Qualitätssicherung, die Serienüberwachung und -analyse. Der Sensor basiert auf einer Kombination aus Streifenlichtprojektion und Bildverarbeitung. Typische Anwendungsgebiete finden sich vor allem in der Automobilindustrie, aber auch in der Kunststoff- und Blechverarbeitung.
Der Phoenix ist laut Hersteller weitestgehend unempfindlich gegenüber unterschiedlichen Materialfarben und deren Oberflächenbeschaffenheit. Zudem ermöglicht der Sensor das Erfassen und Messen von Mischmaterialien, wie z. B. kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen kombiniert mit Aluminium und Blech.
Der Messvorgang gestaltet sich benutzerfreundlich. Innerhalb von maximal einer Sekunde sind alle erforderlichen Daten erfasst. Direkt nach der Messung werden aussagekräftige Ergebnisse generiert, wobei bis zu 350.000 Punkte pro Aufnahme entstehen. Der Phoenix wird wie gewohnt an der Standard-Referenzkugel eingemessen. Dadurch lässt sich das System mit taktilen Messtastern im Multisensorbetrieb kombinieren.
Wenzel Group GmbH & Co. KG
Werner-Wenzel-Straße
DE - 97859 Wiesthal
Telefon: +49 6020 201-0
Fax: +49 6020 201-1999

 
WEITERE PRODUKTE

Oberflächen-Messplatz ›Marsurf CWM 100‹

Mahr misst fast alle Oberflächen

Mit seinem optischen Oberflächen-Messgerät ›Marsurf CWM 100‹ will Mahr Maßstäbe in der optischen Messtechnik setzen: Das Gerät vereint die Konfokale Mikroskopie mit der Weißlicht-Interferometrie. Die  [ mehr ... ]

Mahr GmbH, DE - 37073 Göttingen

Flexibilität für das dimensionelle Messen
Höchste Genauigkeit und Langzeitstabilität
 
Newsletter
Sie wollen die Form + Werkzeug-News erhalten und von top-aktuellen Informationen profitieren?

rapidX
rapidX
FORM + Werkzeug
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Kolbergerstr. 22
D-81679 München
Tel.: +49 89 998 30-329
Fax: +49 89 998 30-623
E-Mail: fw@hanser.de

FORM + Werkzeug informiert als Branchenmagazin (Zeitschrift und Portal) Entscheidungsträger aus dem Werkzeug- und Formenbau (Die & Mould) über neue Fertigungsmethoden (Bearbeitungszentren, HSC, Erodieren, Lasermaterialbearbeitung), Messtechnik, Handhabungs- und Automatisierungslösungen sowie Werkstoffe, Rapid-Prototyping und -Tooling Verfahren. Den für die betrieblichen Abläufe wichtigen CAD/CAM- und IT-Systemen gilt hierbei ein wesentliches Augenmerk.
Hanser

© 2017 Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.